Willkommen auf der Webseite des Ev. Posaunenchor Fahrenbach-Trienz! Diese Webseite benutzt Cookies. Durch einen Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen unter Datenschutz.

Kirche und Probenraum

Im Dorfmittelpunkt liegt zentral die evangelische Kirche, rechts davon das evangelische Gemeindehaus, das jedoch der ev. Stiftschaffnei Pflege Schönau gehört und lediglich durch die ev. Kirchengemeinde genutzt wird.

Etwas weiter links befindet sich der ehemalige evangelische Kinergarten, der heute als „zweites Gemeindehaus“ genutzt wird. Im Zuge der Gebäudereform ist das Gebäude bereits verkauft und wird als Mietobjekt weiterhin genuzt.

Unsere Kirche

In Ortsmitte befindet sich unsere evangelische Kirche. Zentral gelegen, direkt an der Kreuzung mit der Hauptstrasse und den beiden Strassen „Bahnhofstrasse“ und „Adolf- Weber- Strasse“ ins Unter- und Oberdorf.

Links daneben ist seit ca. 15 Jahren die Sparkasse und rechts daneben das ev. Gemeindehaus, das jedoch nicht im Besitz der Kirchengemeinde ist.

Unsere Kirche wurde als Sandsteingebäude 1826 erbaut und zuletzt 2015 renoviert. Hier wurden Reparaturen am Dach des Kirchenschiffes, am Turm, wie auch kleinere Reparaturen an der Treppenanlage durchgeführt. Auch am Glockenturm, der Glocke und vor allem an der Uhr mit dem aufwändigen Ziffernblatt wurde kräftig renoviert.

Im Zuge der Gebäudeoptimierung soll der Kirchenraum noch barrierefrei hergestellt, sowie die Heizung der Kirche modernisiert werden.

Probenraum

Der Chor hat derzeit seinen Probenraum im ehemaligen evangelischen Kindergarten in Fahrenbach, der noch vom Singkreis, der Jungschar, den Konfirmanden und dem ökumenischen Männertreff genutzt wird.

Das Gebäude wurde im Zuge der Struktur- und Anlagenreformen verkauft und ist für uns bis ins Jahr 2018 weiterhin nutzbar, in der Zwischenzeit ist ein Neubau in der Kirchengemeinde geplant.

Frühere Probenräume waren im alten Schulsaal, im alten Rathaus, sowie im alten ev. Gemeindehaus.

Der schönste „Probenraum“ bzw. Einsatzort ist natürlich unsere schöne große Kirche.